Buttermilchkruste

Buttermilchkruste

 

 
 
 Dieses Brot schmeckt sehr lecker und aromatisch, hat eine herrliche Kruste und ist dabei sehr saftig und locker. Viel Vorbereitung braucht es auch nicht, außer etwas Gehzeit.

Durch den Vollkornanteil sättigt es gut und ihr könnt dabei zwischen Dinkel- oder Weizenmehl wählen. Beide Varianten schmecken und gelingen gut. Bei uns gibt es dieses Brot regelmäßig, denn es ist einfach zum reinbeißen! Probiert es unbedingt mal aus…

Zutaten:

  • 80 ml Wasser
  • 1 EL Zuckerrübensirup (oder Malzsirup)
  • 20 g frische Hefe
  • 500 ml Buttermilch
  • 1 EL Obstessig oder Aceto Balsamico
  • 400 g Vollkornmehl (Dinkel oder Weizen)
  • 200 g  Weizenmehl Type 1050
  • 200 g Weizenmehl Type 550
  • 1 EL Backmalz (Wenn ihr keinen habt, einfach weglassen.)
  • 3 TL Salz
  • 100g Sonnenblumenkerne (optional)
 
Wer kein Weizenmehl Type 1050 hat, kann auch gerne 550er nehmen…
 
Buttermilchkruste
 
 

Zubereitung:

(Das Rezept ist leicht überarbeitet worden, bitte lest es nochmal durch!)Die 20g Hefe mit dem El Sirup und lauwarmen 80ml Wasser in einer Rührschüssel auflösen. Thermomix: 2 Min./37°C/ Stufe 2 mischen.
 
  • Die restlichen Zutaten (500ml Buttermilch, 1 El Obstessig oder Aceto Balsamico, 400g Vollkornmehl, 200g Weizenmehl Type 1050, 200g Weizenmehl Type 550, 1El  Backmalz, 3Tl Salz, 100g Sonnenblumenkerne) dazugeben und ca. 5 -8 Minuten mit der Küchenmaschine oder dem Handmixer mit dem Knethacken kneten. Thermomix: 5 Minuten/ Teigknetstufe verkneten lassen.
  • Den Teig in einer geölten Schüssel 60 Minuten abgedeckt gehen lassen. Er sollte sein Volumen dabei ungefähr verdoppelt haben.
  • Den Teig vorsichtig auf einer leicht bemehlten Teigunterlage / Arbeitsfläche zu einem Brotlaib formen, in dem ihr ihn mehrmals wie einen Briefumschlag zusammenfaltet, bis ein runder Brotlaib entstanden ist. Dabei bitte aufpassen, das nicht zu viel Luft aus dem Teig entweicht. Den Brot – Teigling in Mehl wälzen und in einem Gärkörbchen  (alternativ: Eine Schüssel mit einem mit Mehl bestreuten Geschirrtuch ausgelegen.) nochmals ca. 30 Minuten gehen lassen.
  • Im Tomtopf könnt ihr den Teig nach dem Formen gleich darin gehen lassen und braucht kein Gärkörbchen. Den Zaubermeister sollte ihr dazu vorher leicht einfetten und mit Mehl etwas ausstreuen. Den Teigling hinein legen, 2-3 mal quer einschneiden und den Zaubermeister mit dem Deckel schließen. 30 Minuten gehen lassen.
  • (Dieser Schritt entfällt bei der Verwendung des Ofenmeisters.) Den Teigling aus dem Gärkörbchen vorsichtig auf einen Bogen Backpapier stürzen und einmal längs oder 2-3 mal quer einschneiden und in den Topf geben. Den Topf mit dem Deckel verschließen.
  • Nun wird das Brot im Tomtopf im kalten, nicht vorgeheizten Backofen für insgesamt ca. 60 Minuten bei 220° O-U-Hitze gebacken. Etwa 10 Minuten vor Backende den Deckel fernen und bis zur gewünschten Knusprigkeit und Bräune fertig backen. (Stoneware – Produkte unterste Einschubleiste, Guss- oder Römertopf 2. Einschubleiste von unten.) Bei Heißluft die Backtemperatur auf 200°C reduzieren.
  • Nach dem Backen aus dem Zaubermeister nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
 
Buttermilchkruste
♥ Viel Spaß beim Nachbacken! ♥

Inhaltsverzeichnis

Instagram Banner Cookie und Co

Der Beitrag enthält unbezahlte und unbeauftragte Werbung durch Verlinkung zu verwendeten und empfehlenswerten Produkten.

*Affiliatelink für Amazon: Als Amazon-Partner verdient Cookie und Co an qualifizierten Verkäufen eine kleine Provision, mit der ein Teil der Nebenkosten finanziert wird.

Neue Rezepte

Add to my Favorites Remove from my Favorites
Add to my Favorites Remove from my Favorites
Add to my Favorites Remove from my Favorites
Add to my Favorites Remove from my Favorites

14 Kommentare zu „Buttermilchkruste“

  1. Hallo Cookie und Co
    Hab heute das Brot ausprobiert, der Teig war super zum Verarbeiten, hat uns sehr gut geschmeckt, das nächste Mal werde ich noch Brotgewürz dazutun, dann schmeckt es noch feiner, danke für das Rezept lg. Ingrid 👍👍😋😋

  2. Hallo Cookie und Co
    Ich habe heute das Brot ausprobiert und hat uns sehr gut geschmeckt, das nächste Mal werde ich ein Brotgewürz noch dazu geben dann schmeckt es noch würziger, danke für das Rezept lg Ingrid 👍👍😋😋

    1. cookieundco

      Das freut mich sehr! 🙂
      Leider war dein Kommentar im Spam Ordner, daher antworte ich erst jetzt. Vielen lieben Dank für für deinen Kommentar!

      Herzlichst,
      Sonja

  3. Hallo Cookie und Co, hab heute das Brot ausprobiert und hat uns sehr gut geschmeckt, das nächste Mal werde ich noch Brotgewürz dazutun dann schmeckt es sicher würziger, danke für das Rezept lg Ingrid 👍😋

    1. cookieundco

      Ja das geht. 🙂 Unbedingt schwaden.
      Leider war dein Kommentar im Spam Ordner, daher antworte ich erst jetzt. Vielen lieben Dank für für deinen Kommentar!

      Herzlichst,
      Sonja

    1. cookieundco

      Das freut mich sehr! 🙂
      Leider war dein Kommentar im Spam Ordner, daher antworte ich erst jetzt. Vielen lieben Dank für für deinen Kommentar!

      Herzlichst,
      Sonja

  4. Habe dieses Brot schon mehrfach mit verschiedenen Mehlsorten und Körnern ausprobiert. Sehr sehr lecker.
    Mit 2-3 geraspelten Möhren drin wird es zum absoluten Hit!

    Probiert es mal aus.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

The maximum upload file size: 200 MB. You can upload: image, audio, video, document, spreadsheet, interactive, other. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop files here

Mein Konto (registrierte Kunden)

Folge mir auf
Meine Facebookgruppe

Du hast Fragen? Schreib mir gerne eine Mail an sonja@cookieundco.de

Copyright © Cookie und CoAlle Rechte vorbehalten