Müslistangen (vegan möglich)

Müslistangen

Heute möchte ich euch das Rezept für meine Müslistangen vorstellen. Diese Müslistangen schmecken sehr lecker und sind eine schöne Abwechslung zu den oft üblichen “hellen” Brötchen zum Frühstück. Ich mag sie besonders gerne leicht süßlich und stelle mir die Müslimischung dafür meist selbst zusammen. Zusätzlich gebe ich noch gerne einige Rosinen mit hinzu. Da aber nicht jeder gerne Rosinen mag, habe ich diese nur als optionale Zutat mit aufgelistet.
Jedenfalls sind die Müslistangen schön saftig und können auch hervorragend eingefroren und wieder aufgebacken werden. Auf diese Weise mache ich das mit meinen selbst gebackenen Brötchen meisten, denn so kann ich am Wochenende für das Frühstück verschiede Brötchensorten aufbacken und habe dann eine kleine Auswahl für jeden Geschmack.
Ich wünsche euch viel Spaß beim nachbacken und freue mich auf eure Fotos…????

Müslistangen
Müslistangen
Müslistangen

Zutaten:

(für etwa 8 Müslistangen)

  • 250g Joghurt / Sojajoghurt
  • 100g Wasser
  • 300g Weizenmehl Type 550
  • 100g Dinkelvollkornmehl (oder Weizenvollkornmehl)
  • 100g Früchtemüsli (ohne Cornflakes), gerne auch selbst zusammengestellt
  • optional: 30g gehackte Haselnüsse oder Mandeln
  • optional: zusätzlich 2-3 El Rosinen
  • 10g Hefe, frisch
  • 1-2 El Honig oder Rübenkraut ( Je nach dem, ob ihr es süßlich mögt.)
  • 1 gestrichenen Tl Salz
  • Blütenzarte Haferflocken zum darin wälzen

Zubereitung:

  • Das Wasser mit der Hefe und dem Honig/Rübensirup in einer Rührschüssel auflösen. (Thermomix: 2 Min./Stufe 2)
  • Danach die restlichen Zutaten dazugeben und alles miteinander für etwa 5-8 Minuten zu einem Teig verkneten.  Wenn ein Handmixer oder eine Küchenmaschine benutzt wird, den Knethaken verwenden. (Thermomix: 3 Min./ Teigknetstufe)
  • Den Teig in einer geölten Schüssel abgedeckt über Nacht (oder 8-10 Std.) im Kühlschrank gehen lassen. 
  • Nach der Ruhezeit den Teig vorsichtig auf eine mit den Haferflocken bestreute Arbeitsfläche gleiten lassen und ganz vorsichtig zu einem Kreis zurecht drücken. Ich öle mir die Hände dazu gerne vorher etwas ein.
  • Die blütenzarten Haferflocken zum darin wälzen bereitstellen…
  • Nun teilt ihr den Kreis in 8 gleich große Stücken, wie eine Pizza.
  • Diese Stücken werden nun von der Spitze her aufgerollt, in den Haferflocken gewälzt und
  • anschließen auf der Arbeitsfläche zu einem länglichen Teigling gerollt und ein mit Backpapier belegtes Backblech gelegt.
  • So verfahrt ihr mit allen Teigstücken.
 
 
Müslistangen
Müslistangen
  • Nun deckt ihr die Teiglinge mit einem Küchentuch ab und lasst sie für mindestens 60-90 Min. bei Raumtemperatur gehen. In dieser Zeit den Backofen auf 230°C Ober-Unter-Hitze (210°C Heißluft) vorheizen.
  • Anschließend werden die Müslistangen in den vorgeheizten Backofen gegeben und für etwa 20 bei 230°C Ober-Unter-Hitze (alternativ 210°C Umluft) gebacken. Gerne zu Backbeginn etwas Schwaden oder Wasser in den Garraum sprühen.
  • Jeder Ofen bäckt etwas anders, daher kann die Backzeit bei euch etwas abweichen.
  • Nach der Backzeit auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Müslistangen

Müslistangen

Müslistangen
 ♥ Viel Spaß beim Nachbacken! ♥

Der Beitrag enthält unbezahlte und unbeauftragte Werbung durch Verlinkung zu verwendeten und empfehlenswerten Produkten.

*Affiliatelink für Amazon: Als Amazon-Partner verdient Cookie und Co an qualifizierten Verkäufen eine kleine Provision, mit der ein Teil der Nebenkosten finanziert wird. Dir entstehen keine Mehrkosten.

Inhaltsverzeichnis

Neue Rezepte

Add to my Favorites Remove from my Favorites
Add to my Favorites Remove from my Favorites
Add to my Favorites Remove from my Favorites
Add to my Favorites Remove from my Favorites

7 Kommentare zu „Müslistangen (vegan möglich)“

    1. cookieundco

      Das freut mich sehr! 🙂
      Leider war dein Kommentar im Spam Ordner, daher antworte ich erst jetzt. Vielen lieben Dank für für deinen Kommentar!

      Herzlichst,
      Sonja

  1. Hans-Dieter Heinrichs

    Warum sind 20 bis 40 g Honig im Rezept? 2% auf die Gesamtmehlmenge ist eigentlich nur zulässig. Alles was darüber ist zerstört die Hefe.

    1. cookieundco

      Woher nimmst du diese Aussage? Würde mich sehr interessieren…

      Ich habe damit bisher keinerlei schlechte Erfahrung mit Honig gemacht.
      Die Hefe hat außerdem keinen direkten Kontakt mit dem Honig, welcher ja auch hochverdünnt im Teig, gibt es beim Honig ja große Qualitätsunterschiede.

      Ansonsten steht mit Honig, wie auch bei Zucker, ab einer gewissen Menge weniger freies Wasser zur Verfügung. Deshalb wird aber nicht die Hefe geschädigt.

      Es gibt außerdem sogar Brotrezepte bei denen die natürlichen wilden Hefen im Honig das Brot treiben. 😉 Wildhefen dürften demnach ja auch nicht im Honig vorkommen.
      https://www.hefe-und-mehr.de/2013/06/brot-mit-wildhefe-aus-honig/
      https://brotdoc.com/2019/12/01/ur-brot/

  2. Hallo 🙋‍♀️ danke für das wunderbare Rezept – sind s e h r lecker geworden . Toll aufgegangen „trotz“ Trockenhefe“ – und 2 große EL Honig waren perfekt für eine leicht angedeutete Süße ! Mein Teig ist nur sehr viel heller , warum auch immer ?

    1. Hallo, klasse das freut mich. Sehen sehr lecker aus! Eventuell hatten bei mir die Trockenfrüchte aus dem Müsli stärker gefärbt.

      Viele Grüße,
      Sonja

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

The maximum upload file size: 200 MB. You can upload: image, audio, video, document, spreadsheet, interactive, other. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop files here

Folge mir auf Social Media

Meine Facebookgruppe

Service

Du hast Fragen?

Schreib mir gerne eine Mail an sonja@cookieundco.de

Copyright © Cookie und CoAlle Rechte vorbehalten