Nuss-Crunchy (Müsli)

Heute gibt es eine leckere Frühstücksidee für euch. Nein, diesmal kein Brot oder Brötchen. Aber aus dem Ofen: Ein selbstgemachtes Nuss-Crunchy. Das geht nämlich super einfach und schnell und ihr wisst so genau was drin steckt. Außerdem könnt ihr selber bestimmen, was überhaupt hinein soll. Denn in den meisten gekauften Crunchy Müslis steckt jede Menge Palmfett. Aber es geht auch anders und schmeckt auch noch umwerfend lecker! ♥

Nuss-Crunchy in einem Glas.

Dieses Crunchy Müsli ist auch nicht ganz so arg süß, wie oftmals das gekaufte. Außerdem habe ich mich hier für eine etwas fettärmere Variante entschieden. Dafür kommt etwas Eiklar mit hinein. Klingt im ersten Moment vielleicht etwas ungewöhnlich, aber ist ein prima Bindemittel. Das habe ich gerade nach dem Backen von Hefezopf  oder Brioche Eiweiß oftmals übrig. Und nicht jedesmal möchte ich danach Pavlova oder Amarettini zubereiten.

Probiert meine Variante einfach mal aus. Ich bin gespannt, wie euch das Nuss-Crunchy schmeckt. Es ist übrigens nicht nur als Müsli bzw. als Beigabe im Müsli sehr lecker, sondern auch als Topping für Joghurt. ♥

Nuss-Crunchy in einem Glas.

Zutaten für das Nuss-Crunchy:

  • 300 g grobe Haferflocken oder Dinkelflocken (oder gemischt)
  • 160 g Haselnüsse, sehr grob gehackt oder ganz
  • 30 g Kokosraspel oder Kokoschips
  • 50 g Kokosblütenzucker, Vollrohrzucker oder  brauner Zucker  (bei Bedarf mehr)
  • 20 g Amaranth, gepufft (optional)
  • 20 g Sesam (optional)
  • 2 Eiweiß
  • 40 g Kokosöl
  • 50 g Ahornsirup
  • 1 Tl Vanilleextrakt oder eine Messerspitze gemahlene Vanille
  • 2 Prisen Salz (ich: Steinsalz)
  • 1-2 Tl Zimt
  • optional: 1-2 Prisen gerieben Tonkabohne

Nuss-Crunchy zubereiten:

  1. Backofen auf 170°C Heißluft (oder 190°C Ober-Unter-Hitze) vorheizen.
  2. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  3. Kokosöl, Ahorn und Zucker in einen Topf geben. Unter ständigem rühren bei mittlerer Hitze schmelzen lassen.
  4. Alle weiteren Zutaten, bis auf das Eiklar, unterheben.
  5. Danach das Eiweiß hinzufügen und kurz untermischen.
  6. Auf dem Blech verteilen.
  7. Für ca. 30-35 Minuten backen. Währenddessen ein- bis zweimal mal durchrühren für eine gleichmäßige Bräunung. (Je nach Ofen, ist die Backzeit eventuell auch etwas kürzer.)
  8. Danach auf dem Blech auskühlen lassen.
  9. Luftdicht verpackt und trocken aufbewahren.

ZUBEREITUNG MIT DEM THERMOMIX®:

  1. Backofen auf 170°C Heißluft (oder 190°C Ober-Unter-Hitze) vorheizen.
  2. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  3. Kokosöl, Ahornsirup und Zucker in den Mixtopf geben. Für 4 Min./ 50°/ Stufe 1 schmelzen.
  4. Alle weiteren Zutaten in den Mixtopf, das Eiweiß zuletzt. Für 1,5 Min./ Stufe 2 / Linkslauf untermischen.
  5. Die Masse noch einmal mit dem Spatel durchmischen.
  6. Auf dem Blech verteilen.
  7. Für ca. 30-35 Minuten backen. Währenddessen ein- bis zweimal mal durchrühren für eine gleichmäßige Bräunung. (Je nach Ofen, ist die Backzeit eventuell auch etwas kürzer.)
  8. Danach auf dem Blech auskühlen lassen.
  9. Luftdicht verpackt und trocken aufbewahren.

Nuss-Crunchy in einem Glas.

Inhaltsverzeichnis

Instagram Banner Cookie und Co

Der Beitrag enthält unbezahlte und unbeauftragte Werbung durch Verlinkung zu verwendeten und empfehlenswerten Produkten.

*Affiliatelink für Amazon: Als Amazon-Partner verdient Cookie und Co an qualifizierten Verkäufen eine kleine Provision, mit der ein Teil der Nebenkosten finanziert wird.

Neue Rezepte

Add to my Favorites Remove from my Favorites
Add to my Favorites Remove from my Favorites
Add to my Favorites Remove from my Favorites
Add to my Favorites Remove from my Favorites

4 Kommentare zu „Nuss-Crunchy (Müsli)“

  1. Liebe Sonja, so schön ins Bild gesetzt, habe ich Dein Rezept sogleich ausprobiert. Und Du hast nicht zu viel versprochen. Das Nuss-Crunchy schmeckt sehr gut, ist kernig im Biss und nicht zu süß. Ein wirkliches Vergnügen fürs Frühstück oder mal zwischendurch, wenn die Kräfte aufgetankt werden müssen. Auch als Seelentröster ist es gewiss nicht zu verachten… In einem Glas als Geschenk verpackt wird es sicher auch bestens ankommen.. Ich freue mich über jedes neu Rezept von Dir, danke und grüße herzlich

    1. Herzliche Dank für dein super liebes und tolles Feedback. Freut mich sehr, das dir mein Crunchy so gut schmeckt. Ich mag es auch sehr gerne – nicht nur zum Frühstück. Viele liebe Grüße, Sonja

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

The maximum upload file size: 200 MB. You can upload: image, audio, video, document, spreadsheet, interactive, other. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop files here

Mein Konto (registrierte Kunden)

Folge mir auf
Meine Facebookgruppe

Du hast Fragen? Schreib mir gerne eine Mail an sonja@cookieundco.de

Copyright © Cookie und CoAlle Rechte vorbehalten