Vollkorn-Sonnenigel

Heute habe ich für das Rezept für einen leckeren Vollkorn-Sonnenigel. Das ist ein saftiges und knuspriges Brot mit hohem Vollkornanteil und leckeren Sonnenblumenkernen. Es gehört mittlerweile zu unseren Lieblingsbroten und wartet schon einige Monate darauf, endlich mal veröffentlicht zu werden. Weitere leckere Brot-Rezepte findet ihr übrigens hier

Der Vollkorn-Sonnenigel ist wirklich sehr lecker und ihr solltet es wirklich mal nachbacken, auch wenn hier bei diesem Rezept etwas mehr vorzubereiten ist. Diese Vorbereitungen gehen aber ruck-zuck und ihr müsst den Vorteig und das Quellstück eigentlich nur rechtzeitig zusammen-rühren und stehen lassen.

Dadurch wird das Brot aber schön saftig, bekommt ein leckeres Aroma und kann mit relativ wenig Hefe gebacken werden, was von vielen Menschen weitaus besser vertragen wird. ♥

Vollkorn-Sonnenigel
Vollkorn-Sonnenigel

Zutaten:

Vorteig:
  • 200g Wasser
  • 200g Vollkornmehl (Dinkel- oder Weizen), gerne frisch gemahlen
  • 1g Hefe, frisch 
Quellstück:
  • (ca. 12 Stunden vorher ansetzen)
  • 50g kernige Haferflocken
  • 150g Sonnenblumenkerne
  • 125g Wasser
  • 1 Tl (5g) Salz
Hauptteig:
  • 100g Lievito Madre, aufgefrischt (…oder 5g mehr Hefe beim Vorteig verwenden)
  • 4g Hefe, frisch (ohne Lievito Madre 9 g
  • 150-180g Joghurt (je nachdem, wie flüssig er ist) oder alternativ Sojajoghurt
  • 200g Vollkornmehl (gerne frisch gemahlen)
  • 100g Roggenvollkornmehl (gerne frisch gemahlen)
  • 200g Weizenmehl Type 550
  • 20g Rübensirup (alternativ brauner Zucker)
  • 2 El (30g) Öl, z.B. Rapsöl
  • 1 El (15g) milden Essig, z.B. Aceto Balsamico
  • 2 Tl (10g) Backmalz
  • 2Tl (ca. 10 g) Salz
  • zusätzlich mindestens 50 g Wasser (je nach Mehl)

Lievito Madre (Rezept hier) ist ein milder italienischer Sauerteig, der recht fest geführt wird. (auch „Hefemutter“ genannt)

Zubereitung:

Vorbereitung:

Die Zutaten für den Vorteig etwa 12 Stunden vor der eigentlichen Teigzubereitung kurz miteinander vermengen und abgedeckt bei Zimmertemperatur stehen lassen. Thermomix: 30 Sek./ Teigknetstufe, der Vorteig kann gleich im geschlossenen Mixtopf gehen.
Die Zutaten für das Quellstück ebenfalls 12- 16 Stunden vor der eigentlichen Teigzubereitung kurz miteinander vermengen und abgedeckt bei Zimmertemperatur stehen lassen (kann auch in den Kühlschrank gestellt werden.).
Gegebenenfalls Lievito Madre auffrischen.

Am Backtag:
  1. Einen Brot-Topf aus Ton (Römertopf o.ä.) vorher leicht einfetten und großzügig mit Sonnenblumenkernen ausstreuen.
  2. Den Vorteig, das Quellstück und gegebenenfalls den Lievito Madre mit den restlichen Zutaten für den Teig für ca. 10 Minuten mit der Küchenmaschine (oder dem Handmixer) mit dem Knethacken verkneten. Thermomix: 7 Minuten/ Teigknetstufe
  3. Nun den Teig auf der leicht bemehlten Teigunterlage/ Arbeitsfläche zu einem Brotlaib formen, in dem ihr ihn so oft wie einen Briefumschlag zusammenfaltet, bis ein Brotlaib entstanden ist. Anschließend noch einmal rund wirken und in den Topf  legen.
  4. Den Teigling leicht mit etwas Wasser anfeuchten und mit Sonnenblumenkernen bestreuen. (Diese eventuell leicht andrücken.)
  5. Eine Stunde bei Zimmertemperatur gehen lassen. (Wer mag kann den Teigling auch über Nacht im Kühlschrank gehen lassen.)
  6. Nach der Gehzeit in den kalten Backofen geben und bei 230°C Ober-Unter-Hitze (alternativ 210°C Heißluft/ Umluft) für etwa 70 Minuten backen. Bei Bedarf für die letzten 5 Minuten den Deckel entfernen. (Stoneware unterster Einschub.)
  7. Nach dem backen das Brot auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

♥ Viel Spaß beim Nachbacken! ♥



*Affiliatelink für Amazon. Mit dem Klick und Kauf über diesen Link unterstützt ihr automatisch meinen Blog, auf dem ich euch kostenlos Rezepte zur Verfügung stelle. Euch entstehen keine Mehrkosten. Ich danke euch. ❤

Inhaltsverzeichnis

Instagram Banner Cookie und Co

Der Beitrag enthält unbezahlte und unbeauftragte Werbung durch Verlinkung zu verwendeten und empfehlenswerten Produkten.

*Affiliatelink für Amazon: Als Amazon-Partner verdient Cookie und Co an qualifizierten Verkäufen eine kleine Provision, mit der ein Teil der Nebenkosten finanziert wird.

Neue Rezepte

Add to my Favorites Remove from my Favorites
Add to my Favorites Remove from my Favorites
Add to my Favorites Remove from my Favorites
Add to my Favorites Remove from my Favorites

9 Kommentare zu „Vollkorn-Sonnenigel“

  1. Hallo,

    Dein Rezept ist sehr interessant.
    Jedoch möchte ich eine kleine Bemerkung machen :
    Im Quellstück gibst Du die Haferflocken mit den Sonnenblumenkernen in Wasser – aber
    Sonnenblumenkerne sind eine Ölsaat und nehmen eher kein Wasser auf, ob das dann ein Ergebnis
    beim Brotteig gibt bezweifle ich.

    Eher würde ich dann empfehlen einen Teil ganzer Roggenkörner zu verwenden und lieber ein Brühstück zu machen.

    Grüsse vom
    Bäckermeister

    1. Ja das Rezept ist auch schon älter. Ich würde es heute ehrlicherweise ganz anders machen, aber lasse es stehen.
      Bei einem älteren Rezept habe ich mal was geändert und dann gab es einen großen Aufschrei, wo das alte Rezept hin ist.

      Liebe Grüße,
      Sonja

  2. Hallo!
    Kann ich lievito madre auch mit Roggensauerteig ersetzen? Würde gerne das Brot ausprobieren und habe nur den da.

    LG Julia

    1. Ja das geht, ich denke du benötigst insgesamt auch mehr Flüssigkeit. Das Rezept ist schon älter…

      Viele Grüße,
      Sonja

    1. Ja das würde ich aus heutiger Sicht sogar empfehlen. Teig länger gehen lassen und Gusstopf am besten vorheizen. Kann mir gut vorstellen, dass der Teig je nach Mehlqualität etwas mehr Wasser benötigt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

The maximum upload file size: 200 MB. You can upload: image, audio, video, document, spreadsheet, interactive, other. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop files here

Mein Konto (registrierte Kunden)

Folge mir auf
Meine Facebookgruppe

Du hast Fragen? Schreib mir gerne eine Mail an sonja@cookieundco.de

Copyright © Cookie und CoAlle Rechte vorbehalten